Heimatverein Reifland/Erzgebirge e.V.


Vorstellung des Heimatvereines

 

Am 12.05.1995 wurde der Verein gegründet unter dem Namen "Heimatverein Reifland/ Erzgebirge e.V.".

 

Der Heimatverein stellte bzw. stellt sich als Aufgabe, das kulturelle Leben sowie bestehende Vereine weiter zu fördern. Es besteht für jeden Verein und für jede Arbeitsgruppe sowie aller an Brauchtum und Heimatgeschichte interessierten Bürger die Möglichkeit, in den Verein aufgenommen zu werden. Im Verein sind momentan ca. 40 Mitglieder, alle ausnahmslos ehrenamtlich tätig. Ziele des Vereins sind:


 

Pflege und Förderung erzgebirgischen  Brauchtums, heimatlichen  Liedgutes und erzgebirgischer Mundart

 

  1981 begannen 7 Frauen unter der Leitung von Frau Heidrun Hermann die komplizierte Technik des Klöppelns zu erlernen. Nach einiger Zeit erhöhte sich die Zahl auf 18 Teilnehmerinnen, später unter der Leitung von Frau Steinke. Seit einigen Jahren gibt es eine Kinderklöppelgruppe. Diese konnte beim Klöppelwettbewerb der jungen Talente ihre Exponate ausstellen. Marlies Possekel gewann mit ihrem Entwurf einen Preis.  Im Jahr 1998 begannen die Klöppelfrauen die norwegische Stickerei "Hardanger" zu erlernen.

 

 

Erhaltung und Verbreitung der Kenntnisse über Natur, Geschichte und Kultur des Erzgebirges und der Gemeinde Reifland

 

 

1994 beschloß der Gemeinderat die Bestellung einer Ortschronistin Frau Marlene Richter, welche ehrenamtlich tätig ist. Später wurde Herr Helmut Findeisen hinzuberufen.

Im Jahre 1403 wurde der Name Reifland erstmals erwähnt und der Arbeitskreis Geschichtsentwicklung/ Ortschronik stellte sich daraufhin das Ziel, bis zum Jahr 2003, zur 600-Jahr-Feier, eine umfassende Ortschronik zu erstellen, um auch den Bürgern die geschichtliche Entwicklung nahezubringen.  Dies ist den Chronisten erfolgreich gelungen. Unter anderem wurde bei der Erstellung "Eine Zeittafel" mitgewirkt.

 

 

Pflege des Wanderns für jedermann

 

 

Reifland verfügt über einen Wanderwegewart. Durch  Arbeits-beschaffungsmaßnahmen konnten in der Vergangenheit  Wanderwege wieder hergestellt werden, die Grünflächen werden gepflegt. Zum Tag des Wassers 1998 wurde die Mauerkrone der Talsperre Saidenbach für den Besucherverkehr geöffnet. 2007 wurde am Parkplatz zur Talsperre ein Keilovalschieber der LTV aufgestellt. Das Projekt „Lehrpfad Wasser“ soll angeschoben und umgesetzt werden.

 

Pflege und Erhaltung von Kulturwerken und Denkmälern

 

 

Sehenswürdigkeiten bzw. Denkmäler in Reifland sind die Pestsäule zwischen Reifland und Lippersdorf, die Postmei-lensäule und der Meilenstein auf dem Dorfplatz.  Aufgrund einer Förderung durch das Land konnten im Jahr 1994 die Pestsäule und die Postsäule restauriert werden. Anliegen ist es, diese Denkmäler auch für die nachfolgenden Generationen zu erhalten. Zu erwähnen sei dabei auch das Kriegerdenkmal auf dem Friedhof.

 

 

Jugendarbeit

 

 

Am 17.01.1991 wurde der Reifländer Jugend die damalige Buswartehalle als Treffpunkt zur Verfügung gestellt, da keine andere Räumlichkeit zur Verfügung stand. Um sich ein gemütliches Heim zu schaffen wurde durch großen  Einsatz der Mitglieder des Jugendclubs eine umfangreiche Baumaßnahme/Renovierung durchgeführt. Die Finanzierung erfolgte zum Teil durch Fördermittel des Freistaates, durch die Gemeinde Reifland und natürlich durch  die Jugend selbst.

1996 führte die Jugend erstmals ein Sommersonnenwendefest in Reifland durch, welches bei der Bevölkerung und den Besuchern großen Zuspruch fand. Somit entschlossen sich die Jugendlichen, in Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr Reifland, auch in den Folgejahren das Fest durchzuführen. Die Organisation und Finanzierung des Festes erfolgt in eigener Regie.  Heute wird das Fest Sommerfest genannt.

 

Seniorenarbeit

 

 

Bereits Ende der achtziger Jahre, damals noch Volkssolidarität, wurden alljährlich Tagesfahrten für die Senioren und eine Weihnachtsfeier durchgeführt.

Kurz nach der Wende erfolgte die Organisation oftmals in eigener Initiative, später durch den Arbeitskreis Seniorenbetreuung. Damit wurde dann auch das Programm für die Seniorenveranstaltungen bzw. der gesamten Seniorenarbeit umfangreicher und es fanden sich einige Frauen, welche im Arbeitskreis ehrenamtlich mitwirken. Auf dem Programm für die Senioren stehen Nachmittage mit Vorträgen und ähnlichem, Tages- bzw. Halbtagesfahrten, Besuche, die Seniorenweihnachtsfeier und die seit 1995 durchgeführte alljährliche Mehrtagesfahrt bis über die Grenzen Deutschlands hinaus.

2006 konnte das 15jährige Bestehen der Seniorenbetreuung gefeiert werden. Unterstützung erhält die Arbeitsgruppe regelmäßig von den anderen Reifländer Vereinen.

 

 

Förderung der Beziehung zu Partnergemeinden

 

 

Partnergemeinde von Reifland ist die Ortsgemeinde Nußbach in Rheinland/Pfalz und die Gemeinde Merunice in Tschechien.  Die Partnerschaftsbeziehung Reifland/ Nußbach wird durch abwechselnden Besuche gepflegt. Auch  private Beziehungen von Familien aus Reifland und Nußbach haben sich aus der Beziehung der Gemeinden herauskristallisiert. Ebenfalls wurde  mit Merunice in Tschechien ein Partnerschaftsvertrag abgeschlossen.

 

Bestehende Vereine erhalten

 

Jeder Verein hat die Möglichkeit, in den Heimatverein einzutreten bzw. auch jeder Einwohner.

 

 

Mitglieder/Mitgliedsbeiträge:

 

 

0 - 17 Jahre           frei           

18 - Rentenalter    12,00 €/Jahr            

                   Rentner                   9,00 €/Jahr.

 

 

Um den Fortbestand des Vereines und der einzelnen Arbeitsgruppen zu sichern, sucht der Verein ständig nach neuen Mitgliedern.

 

Aufnahmeanträge sind bei den Vorstandsmitgliedern erhältlich.

 

 

Arbeitsgruppe Pyramide

Nach der Anfertigung und Errichtung der Ortspyramide 2007 wurden die Mitglieder der AG Pyramide als Ehrenmitglieder in den Heimatverein aufgenommen.

 

Rolf Neubauer

Thomas Findeisen

Ralf Hunger

Bau der Ortspyramide 2007:

Fotos: Gunter Tutzschky


Wenn Sie auf die darunter stehenden Banner klicken gelangen Sie zu den Aktivitäten des Reifländer Heimatvereins.

Link zu den Dorffesten
Link zu den Dorffesten
Link zu den Seniorenveranstaltungen
Link zu den Seniorenveranstaltungen
Link zu den Adventsmärkten
Link zu den Adventsmärkten