Top Nachrichten-Archiv Stadt Lengefeld 2011

Top News Nachrichten-Archiv Stadt Lengefeld 2010 hier.


Lengefeld/OT Kalkwerk - Toyota kracht gegen Baum - Vier Verletzte

(01.11.2011)

Lengefeld/OT Kalkwerk (POL): Am Montagnachmittag war gegen 16.15 Uhr ein 77-Jähriger mit seinem Toyota Verso auf der Bundesstraße 101 aus Richtung Pockau in Richtung Kalkwerk unterwegs. Nach einer leichten Rechtskurve kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr eine 5 m tiefe Böschung hinab und prallte gegen einen Baum. Dabei wurden drei Insassen (2x w/72, 79; 1x m/79) des Toyota und der Fahrer leicht verletzt. Es entstand Sachschaden von insgesamt ca. 15.300 Euro.

reifland-erzgebirge.de (VV)

Lengefeld/OT Lippersdorf - Dieselklau an der Talsperre Saidenbach

(11.10.2011)

Lengefeld/OT Lippersdorf (POL): Unbekannte Diebe zapften in der Nacht zum Dienstag aus dem Tank einer Baumaschine, die auf dem Gelände der Talsperre Saidenbach im Ortsteil Lippersdorf abgestellt war, etwa 250 l Diesel im Wert von etwa 400 Euro. Der Sachschaden wird auf etwa 100 Euro geschätzt.

reifland-erzgebirge.de (GT)

Lengefeld - Erste Ehrenpreisverleihung der Bergstadt Lengefeld an Ehrenamtliche aus drei Ortsteilen

(02.10.2011)

Lengefeld (RE): In der neu rekonstruierten Turnhalle des SV Lengefeld fand am Freitag die erste Ehrenpreisverleihung des Ehrenpreises der Bergstadt Lengefeld statt. Umrahmt von der Musikschule des Landkreises (Fotos 1 und 6), sowie der Tanzgruppe des SV Lippersdorf überreichte Bürgermeister Wappler den drei Preisträgern Ria Gorzize (Reifland) Karl Köhler (Lengefeld) und Gabriele Schubert (Wünschendorf) die Preise, welche von einem Holzbildhauer aus Lippersdorf entwurfen und gefertigt wurden. Ria Gorzize (Fotos 2 und 3) wurde für die Seniorenbetreung und Verdienste des Heimatvereins, Karl Köhler (Fotos 4 und 5) für die Verdienste im Kleingartenverein und Gabriele Schubert (Foto 7) für die erfolgreiche Führung und Leitung der Tanzgruppen ausgezeichnet. Die Laudanten aller Preisträger untermauerten vorallem die aufopferungsvolle ehrenamtlche Tätigkeit mit einigen Episoden. Die Ehrenpreisverleihung war vom Stadtrat Lengefeld ins Leben gerufen worden und soll nach dem ersten Mal nun jährlich erfolgen.

reifland-erzgebirge.de (GT)

Fotos: Gunter Tutzschky

Lengefeld - Totalschaden nach Zusammenstoß mit Wildschwein

(28.09.2011)

Lengefeld (POL): Am Dienstag, gegen 20.45 Uhr, befuhr eine 57-jährige Frau mit ihrem Opel Corsa die Staatsstraße 226 von Kalkwerk in Richtung Lengefeld. Zirka 400 Meter vor dem Ortsteingang Obervorwerk kam es zum Zusammenstoß mit einem über die Straße wechselnden Wildschwein. Die Fahrerin blieb unverletzt. An ihrem Pkw entstand mit ca. 3 000 Euro wirtschaftlicher Totalschaden. Das Tier verendete an der Unfallstelle und wurde durch einen Jagdpächter geborgen.

reifland-erzgebirge.de (GT)

Lengefeld - Daewoo kracht gegen Honda-Biker - Ein Verletzter

(27.09.2011)

Lengefeld (POL): Im Ortsteil Kalkwerk bog am Sonntag, gegen 14.55 Uhr, der 66-jährige Fahrer eines Pkw Daewoo von der Bundesstraße 101 auf einen Parkplatz ab, wobei es zur Kollision mit einem in Richtung Pockau fahrenden Krad Honda kam. Der Motorradfahrer (34) erlitt bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 4 000 Euro.

reifland-erzgebirge.de (GT)

Lengefeld/Rauenstein/Reifland - Staumauerkrone der Talsperre Saidenbach vom 01.08. bis Ende November 2011 für Begehung gesperrt

(31.07.2011)

Lengefeld/Rauenstein/Reifland (LTV): Die Staumauerkrone der Talsperre Saidenbach im Erzgebirgskreis wird ab 1. August bis Ende November 2011 voll gesperrt, teilt die Landestalsperrenverwaltung mit In diesem Zeitraum führt die Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen an der Staumauer Bauarbeiten durch. Über die Mauerkrone führt ein Wanderweg, der in den nächsten drei Monaten nicht benutzt werden kann. In die Staumauer der Talsperre wird ein bewegliches Regelorgan – ein sogenanntes Absenkschütz – eingebaut. Damit kann künftig bei Hochwasser aus dem oberen Teil des Stauraumes Wasser abgegeben werden. So kann die Menge des Tiefenwassers im unteren Teil des Stauraumes geschont werden. Sauberes und kühles Tiefenwasser ist besonders wichtig für die Trinkwasserversorgung. Die Trinkwassertalsperre Saidenbach ist Teil des Talsperrensystems "Mittleres Erzgebirge". Sie hat ein Fassungsvermögen von rund 22 Millionen Kubikmetern und ist somit der größte Wasserspeicher in diesem Verbundsystem. Neben der Talsperre Saidenbach gehören noch die Talsperren Neunzehnhain I + II sowie Einsiedel dazu. Zusammen stellen sie Rohwasser für das Wasserwerk Einsiedel bereit, das die Stadt Chemnitz und deren Umland mit Trinkwasser beliefert. Die Talsperre hat außerdem eine regionale Bedeutung für den Hochwasserschutz. Weiter Infos zu Talsperre Saidenbach hier und zu Impressionen hier.

reifland-erzgebirge.de (GT)

Lengefeld - Fiat Punto streift Bagger bei Gegenverkehr

(24.06.2011)

Lengefeld (POL): Am Donnerstagnachmittag überholte gegen 15.30 Uhr ein Fiat Punto auf der B 101 zwischen Heinzebank und Pockau in einer langgestreckten Linkskurve einen Bagger. Als sich die 34-jährige Fahrerin neben dem Bagger befand, bemerkte sie Gegenverkehr und streifte beim Einordnen den Bagger. Die 34-Jährige blieb unverletzt. An ihrem Fahrzeug entstand Schaden von ca. 2.000 Euro.

reifland-erzgebirge.de (GT)

Lengefeld - Auf Ölspur ins Schleudern geraten und gegen Betonmast gekracht

(22.06.2011)

Lengefeld (POL): Ein 19-Jähriger geriet am Dienstagmittag, gegen 12.30 Uhr, auf der S 226 im Ortsteil Obervorwerk in Höhe des Hotels „Waldesruh“ auf einer Ölspur ins Schleudern und prallte gegen einen Betonlichtmast. Der 19-jährige blieb unverletzt, an seinem Fahrzeug entstand Schaden von ca. 6 000 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr Lengefeld war im Einsatz. Der Verursacher der Ölspur ist nicht bekannt.

reifland-erzgebirge.de (VV)

Lengefeld/OT Wünschendorf – Radfahrer bei Sturz schwer verletzt - PKW-Fahrer als Zeugen gesucht

(08.06.2011)

Lengefeld/OT Wünschendof: Ein 68-jähriger Mann befuhr am 7. Juni 2011, gegen 18 Uhr, mit seinem Fahrrad die Bahnhofstraße (K 8111). Zwischen den Haltepunkten Wünschendorf und Reifland, auf einer Gefällestrecke, stürzte der Mann aus bisher unbekannter Ursache, wobei er sich schwere Verletzungen zuzog. Unmittelbar vor dem Sturz kamen dem 68-Jährigen zwei bisher unbekannte Pkw entgegen, wobei der eine den anderen überholte. Die Fahrzeugführer dieser beiden Pkw werden gebeten, sich beim Verkehrsunfalldienst in Brand-Erbisdorf, Telefon 037322 15-0, zu melden. Eventuell können diese Angaben zum Unfallhergang machen.

reifland-erzgebirge.de (GT)

Marienberg/Erzgebirgskreis - Preisträger Kinder- und Jugendwettbewerb im Genre "Tanz" ausgezeichnet

(25.05.2011)

Marienberg/Lengefeld: Am 21. Mai fand im Rahmen des Marktfestes in Marienberg die Veranstaltung „Bewegende Momente – Tanz trifft Film“ statt, teilte das Landratsamt des Erzgebirgskreises mit. Organisiert und durchgeführt wurde sie von der der Baldauf Villa des kul(T)our-Betriebes des Erzgebirgskreises. Die Gäste sahen das Beste aus fünf Jahren Erzgebirgischer Filmpreis Grenzgänger und dem Kinder- und Jungendtalentewettbewerbes im Genre Tanz. Im Anschluss daran zeichnete Landrat Frank Vogel die Sieger und Platzierten des diesjährigen Kinder- und Jugendwettbewerbes im Genre Tanz aus. Am Vorausscheid nahmen mehr als 340 Tanzbegeisterte im Alter von 4 bis 31 Jahren aus dem gesamten Erzgebirgskreis teil und zeigten in 37 Beiträgen ihr tänzerisches Können.

Die Preisträger: Sonderpreis Volkstanz AK bis 14 Jahre: Kindertanzgruppe des Erzgebirgsensembles Aue; Sonderpreis Gardetanz AK bis 14 Jahre: Klein Tiroler Funken, Heimatverein Dittmannsdorf e.V. ; Moderner Tanz AK bis 14 Jahr: 1. Preis: Yellow-Boogie-Kids, Yellow-Boogie-Dancers e.V. Zwönitz, 1. Preis: Klein Tiroler Funken, Heimatverein Dittmannsdorf e.V., 2. Preis: nicht belegt, 3. Preis: Dancing Energy Juniors, Annaberg-Buchholz; Moderner Tanz AK ab 14 Jahre: 1. Preis: Dancing Energy Showteam, Annaberg-Buchholz, 2. Preis: Rising Sun, SV „Grün-Weiß“ Lippersdorf e.V., 3. Preis: Double feet Six, TSV Cunnersdorf 1888 e.V., Anerkennungspreis Solo AK ab 14 Jahre: Doreen Wieland, Kultur- und Freizeitzentrum Lugau.

reifland-erzgebirge.de (GT)

Lengefeld - Die Sanierung der Mittelschule in Lengefeld wird bis 2013 fortgesetzt

(25.05.2011)

Lengefeld: Ab nächsten Montag wird der Zentralbau der Lengefelder Schule eingerüstet, berichtet das Onlineportal der "Freien Presse" heute. Danach sollen im Juni die Dachdeckerarbeiten erfolgen. In den Sommerferien geht es mit den Innenarbeiten in diesem Gebäude des Schulkomplexes weiter, sagt Bertram Krellner vom gleichnamigen Pockauer Architektenbüro gegenüber der "Freien Presse". Ziel sei es, alle Arbeiten in diesem Teil bis zum Ende der Sommerferien zu beenden. In dem Zentralbau der Schule befinden sich beispielsweise der Eingangsbereich, das Sekretariat, ein Klassenraum, der Schulklub und Lehrerzimmer. Der Stadtrat hat dafür auf der jüngsten öffentlichen Sitzung im Mai Bauleistungen im Wert von über 182.000 Euro nach erfolgter Ausschreibung vergeben. In den Gewerken Dachdeckerarbeiten, Bauhaupt- und -nebenleistungen, Tischlereiarbeiten, Heizungs- sowie Elektroinstallation haben Firmen aus Lengefeld und Pockau die Aufträge erhalten. Insgesamt sollen in diesem Jahr bei der energetischen Sanierung Bauleistungen im Wert von über 193.000 Euro erbracht werden, die Förderung beträgt 174.000 Euro, berichtet Bürgermeister Ingolf Wappler (CDU) gegenüber der "Freien Presse". An der Mittelschule Lengefeld lernen derzeit 236 Schüler in elf Klassen. Sie werden von 24 Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet. Ab dem neuen Schuljahr sollen es 280 Mädchen und Jungen sein.

reifland-erzgebirge.de (GT)

Lengefeld - 4. öffentliche Sitzung des Stadtrates findet im Gartenheim statt

(10.05.2011)

Lengefeld: Die Stadträte tagen heute 19:30 Uhr im Gartenheim in Lengefeld in öffentlicher Sitzung. Insgesamt stehen 18 Tagesordnungspunkte zur Diskussion, u. a. die Feuerwehrsatzungen, die Verordnung über verkaufsoffene Sonn- und Feiertage in der Adventszeit, sowie Vergaben von Bauleistungen zur Modernisierung und Instandsetzung des Schulgebäudes in Lengefeld. Weiterhin soll eine Teilfläche eines Flurstückes erworben werden im Rahmen des Neubaus Feuerwehrgerätehaus. Eine Bürgerfragestunde ist zu Beginn vorgesehen.

reifland-erzgebirge.de (GT)

Lengefeld – Zusammenstoß zwischen Mitsubishi und Seat

(25.03.2011)

Lengefeld: Auf dem Gelände eines Einkaufsmarktes an der Freiberger Straße stießen am Donnerstagvormittag, gegen 9.30 Uhr, ein Mitsubishi Space Wagon (Fahrer: 48) und ein Seat Ibiza (Fahrer: 71) zusammen, wobei Sachschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

reifland-erzgebirge.de (GT)

Lengefeld - Stadt weiterhin in den Schlagzeilen - Schlaglochflickung entlang der Buckelpiste Freiberger Straße wird gefilmt

(11.03.2011)

Lengefeld: Die Stadt Lengefeld bleibt weiterhin in den Schlagzeilen, nach der jüngsten Auseineandersetzung zwischen Feuerwehr und Verwaltung rückt nun die Buckelpister der Freiberger Straße in den Mittelpunkt, da begannen heute Mittag Mitarbeiter der Straßenmeisterei mit der Straßenflickung. Ein MDR-Team drehte vor Ort über dieses "Ereignis". Vom Fußweg beobachtete ein Vertreter des Straßenbauamtes und Bürgermeister Wappler das Geschehen. In Lengefeld herrschten in letzter Zeit aus Richtung Pockau kommend "englische Verhältnisse", viele Fahrzeuge fuhren links um der Buckelpiste zu entweichen. Während der Ausbau der Staatsstraße in Pockau dieses Jahr abgeschlossen wird, sitzt die Stadt Lengefeld auf einer seit Jahren maroden Ortsdurchfahrt. Zwar laufen die Planungen, aber Geld ist vom Freistaat nicht vorhanden. Der lang anhaltende Winter setzte der Staatsstraße erheblich zu. Ob nun eine Flickung überhaupt ausreicht wird die nächste Zeit zeigen. Aber in den Ortsteilen der Stadt sieht es nicht viel besser aus. In Lippersdorf scheint sich dagegen ein Fortschritt einzustellen. Der Erzgebirgskreis signalisierte nun einen möglichen Ausbau der Kreisstraße für dieses Jahr. Vorrausgegangen war eine Petition an den Sächsischen Landtag.

reifland-erzgebirge.de (GT)

Lengefeld - Citroen C 1 kollidiert mit Renault Kangoo

(10.03.2011)

Lengefeld: Am Mittwoch fuhr gegen 13.50 Uhr der 74-jährige Fahrer eines Citroen C1 von der Lautenbachtalstraße nach links auf die bevorrechtigte Augustusburger Straße in Richtung Wünschendorf auf. Dabei kollidierte der Citroen mit einem auf der Augustusburger Straße aus Richtung Lengefeld kommenden Renault Kangoo (Fahrer: 67), wobei Sachschaden in Höhe von ca. 5 000 Euro entstand. Beide Fahrer blieben unverletzt.

reifland-erzgebirge.de (VV)

Lengefeld -  Baufahrzeug einer Abrissfirma drängt PKW ab

(03.03.2011)

Lengefeld: Gegen 08:00 Uhr drängte ein Baufahrzeug MAN von einer Abrissfirma einen Renault Clio Kombi beim Abbiegen auf die Reifländer Straße ab. Dabei kam es zur Kollission. Der vordere linke Bereich des Fahrzeuges wurde erheblich beschädigt. Die junge Fahrerein blieb unverletzt. Die Polizei nahm den Unfall auf.

reifland-erzgebiorge.de (GT)

Fotos: Gunter Tutzschky

Lengefeld - Ehemaliges Klubhaus der Leuchtenbauer wird abgerissen

(03.03.2011)

Lengefeld: Der Abriss des ehemaligen Klubhauses der Leuchtenbauer schreitet voran. Gestern wurde von der Abrissfirma bereits die linke Hälfte des Gebäudes abgetragen. Die Reifländer Straße ist in diesem Bereich voll gesperrt. Damit wird nach dem Abriss im Marktbereich eine erhebliche Baulücke neben dem Rathaus entstehen. Mehrere Gebaude (Luckner Hof, und Zur Post) sind im Marktbereich in ihrer Bausubstanz gefährdet und stehen schon seit mehreren Jahren leer. Demnächst wurde von Vattenfall, als Eigentümer des Gebäudes Zur Post, ein weiterer Abriss angekündigt. Den Abriss des Klubhauses trägt die Stadt Lengefeld.

reifland-erzgebirge.de (GT)

Fotos: Gunter Tutzschky

Chemnitzer Morgenpost/SZ-Online - Lengefelder Wehrleiter feuert sich selbst - Kommentar

(11.02.2011)

Lengefeld: Wärend gestern die "Freie Presse" über die Eskalation Feuerwehrchef und Rathaus berichtete, legt die "Chemnitzer Morgenpost (SZ-Online)" heute nach. SZ-Online" schreibt: Zwischen Feuerwehr und Verwaltung kracht es schon länger. Bei der Sitzung des Feuerwehrausschusses kam es zum Eklat. Finanzchef Beyer hatte erklärt, dass die Finanzierung des neuen Gerätehauses auf wackeligen Füßen stehe. Seit Jahren kämpft die Feuerwehr um einen Neubau (Kosten: eine Million Euro). Auch Wehrleiter Tutzschky hatte sich für einen Ersatz für das marode Altgebäude stark gemacht. Als der Streit ums rote Haus eskalierte, sahen beide Streithähne Rot. Beyer und Tutzschky gingen aufeinander los, so "SZ-Online". Politiker gingen dazwischen, bevor es Verletzte gab. „Ringrichter“ Bürgermeister Ingolf Wappler (40, CDU) bestätigte das Gerangel, erklärte: „Der Feuerwehrchef hat sich durch Äußerungen des Kämmerers provoziert gefühlt.“ Am nächsten Tag legte Matthias Tutzschky seinen Posten nieder, entschuldigte sich. Der Feuerwehrchef sagte, dass er keinen Sinn mehr in seiner Arbeit sehe. Erst ein Handgemenge, dann die Kündigung des Chefs - da ist wirklich Feuer in der Wehr, berichtet die "SZ-Online". Link zum Artikel hier.

reifland-erzgebirge.de (VV)

Kommentar der Top News Redaktion:

Nun ist es raus! Was seit Tagen geheim gehalten wurde, aber die Spatzen schon längst von den Dächern pfiffen. Jetzt gilt es die Scherben zusammen zu kehren und die Ärmel in der Verwaltung und der Feuerwehr hoch zu krämpeln, denn es stehen Fördergelder für den Neubau des Feuerwehrgerätehauses bereit, da die Wehr in Ehrenfriedersdorf auf die Anschaffung einer Drehleiter verzichtete. Es könnte ein Neuanfang in der lengefelder Wehr bedeuten. Was die umliegenden Wehren der Ortsteile vormachen - aus wenig Geld viel zu machen -  hat auch zu einer Anerkennung in der Einwohnerschaft geführt und das hat jetzt die lengefelder Wehr bitter nötig. Trotz leerer Kassen in den Stadthaushalten ist es aber wichtig das Ehrenamt anzuerkennen und zu fördern, da sind menschliche Entgleisungen völlig fehl am Platz und gehen auf Kosten der Gesundheit Einzelner. Es zerstört den unermütlichen Einsatz und den Ruf vieler Feuerwehrkameraden. Und um auf dem Titelblatt der "Chemnitzer Morgenpost" zu gelangen bedarf es wohl keiner rühmlichen Taten.  Also: Weg damit!

reifland-erzgebirge.de (GT+VV)

Freie Presse - In Lengefeld ist eine Beratung zwischen Rathausspitze und Wehrleitung eskaliert - Feuerwehrchef verliert die Nerven

(10.02.2011)

Lengefeld: Wie die "Freie Presse" in ihrer heutigen Ausgabe Online berichtet, ist der Leiter der Freiwilligen Feuerwehr bei einer Beratung im Feuerwehrgerätehaus - Matthias Tutzschky (nicht mit der Top News Redaktion verwandt) - auf den Kämmerer der Stadt - Holger Beyer - losgegangen und hat ihn "angepackt". Das musste am Mittwoch Bürgermeister Ingolf Wappler (CDU) auf Anfrage der "Freien Presse" bestätigen. Verletzt worden sei keiner, da der Ausbruch von anderen Beteiligten schnell unterbunden werden konnte. Auch eine Anzeige sei nicht gestellt worden. Wappler bestätigte, dass Tutzschky, der Mitarbeiter der Stadtverwaltung ist, aufgrund des Vorfalls eine Abmahnung erhalten habe. Neben dem Bürgermeister war noch Mario Steinert von der Wehrleitung bei dieser Zusammenkunft kurz vor Mitternacht dabei. Es sei in der Runde, die nach einer mehrstündigen Feuerwehrausschusssitzung am 26. Januar stattfand, eigentlich eine sachliche Diskussion um die strategische Ausrichtungen der Wehr gewesen, Festlegungen seien dabei keine getroffen worden. "Aber durch eine Wortwahl des Kämmerers fühlte sich Matthias Tutzschky offensichtlich provoziert", vermutet Ingolf Wappler gegenüber der "Freien Presse". Welches Wort dabei gefallen ist, wollte der Bürgermeister nicht sagen. Wichtig sei ihm vor allem gewesen, dass sich Tutzschky beim Kämmerer entschuldigt habe. Beyer habe diese Entschuldigung angenommen, so die "Freie Presse".

Vollständiger Artikel hier.

reifland-erzgebirge.de (VV)

Lengefeld - Unrühmlicher Abgang für Lengefelder Wehrleiter der FFW - Steinert neuer amtierender Wehrleiter

(02.02.2011)

Lengefeld: Eine umfangreiche Tagesordnung in der ersten Sitzung im neuen Jahr am gestrigen Abend hatten die lengefelder Stadträte zu bewältigen. Der Erzgebirgshof hatte sich dazu auch reichlich gefüllt mit Gästen, aber große Diskussionen blieben aus, vielleicht auch wegen der fehlenden Bürgerfragestunde. Bürgermeister Wappler gab u.a. bekannt, dass der bisherige Wehrleiter der FFW Lengefeld sein Amt niedergelegt hat (Auseinandersetzungen mit der Verwaltung, als nicht rühmlicher Abgang hatten dazu geführt) . Als neuer amtierender Wehrleiter wurde der erste Stellv. Mario Steinert bis zur Neuwahl eingesetzt. Die anwesenden Kameraden nahmen dann auch mit Wohlwollen auf, dass der Stadtrat auch weiter am Katastrophenschutz festhält. Weiterhin wurde der bisherige Schulleiter der Mittelschule, Herr Barth verabschiedet. Neuer Schulleiter wurde Herr Kaden, zuletzt tätig in Drehbach. Auch wurde bekannt gegeben, dass der Stadthaushalt 2011 mit Auflage genehmigt wurde. Durch Gewerbesteuermehreinnahmen 2010 beschlossen die Stadträte u.a. Mehrausgaben für das Dorfgemeinschaftshaus in Reifland, Mittel für die Stadtsanierung und den Ausbau der Schulstraße. Weiterhin wurden nmehrere Grundstückskäufe und -verkäufe beschlossen.

reifland-erzgebirge.de (GT)

Lengefeld - Erste Sitzung des Stadtrates im neuen Jahr

(01.02.2011)

Lengefeld: Der Stadtrat von Lengefeld tagt heute erstmals im neuen Jahr im Erzgebirgshof, Beginn ist 19:30 Uhr. Tagesordnungspukte sind der Betreibervertrag mit dem Schwimmbadverein, Außerplanmäßige Ausgaben des Stadthaushaltes durch Mehreinnahmen in der Gewerbesteuer, dabei ist geplant u.a. Investitionen am Dorfgemeinschaftshaus in Reifland zu tätigen. Mehrere Tagesordnungspunkte beschäftigen sich mit der Veräußerung von Liegenschaften. Nach neuen Erkenntnissen wird es auch Veränderungen in der Leitung der FFW Lengefeld geben. Eine Bürgerfragestunde ist nicht geplant.

reifland-erzgebirge.de (GT)

Lengefeld - Toyota Corolla gegen Baum

(31.01.2011)

Lengefeld: Ein 30-Jähriger war am Sonntagmorgen mit seinem Toyota Corolla auf der Augustusburger Straße (Staatsstraße 223) in Richtung Wünschendorf unterwegs. Gegen 3.30 Uhr geriet der Pkw ca. 800 Meter nach dem Ortsausgang Lengefeld in einer Rechtskurve ins Schleudern, kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen dort stehenden Baum. Am Baum und am Toyota entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 3 000 Euro. Der 30-Jährige blieb unverletzt, musste sich aber trotzdem einem Arzt vorstellen – zur Blutentnahme. Ein durchgeführter Atemalkoholtest verriet, dass der Toyota-Fahrer 1,3 Promille intus hatte. Seinen Führerschein musste der Mann abgeben.

reifland-erzgebirge.de (VV)

Lengefeld/OT Lippersdorf – Audi gegen Bus gerutscht

(20.01.2010)

Lengefeld/OT Lippersdorf: Auf der Hauptstraße aus Richtung Reifland war am Mittwochmorgen, gegen 8.15 Uhr, ein 36-jähriger Mann mit seinem Audi A 4 unterwegs. Als ihm in Höhe des Hausgrundstücks 78, in einer Rechtskurve, ein Bus MAN (Fahrer: 63) entgegenkam, wollte er nach links in den Turnhallenweg ausweichen, wobei der Audi mit der rechten Fahrzeugseite gegen den Bus rutschte. Verletzt wurde bei dem Anstoß niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 8.000 Euro.

reifland-erzgebirge.de (GT)

Lengefeld OT Obervorwerk – In Gegenverkehr geraten

(04.01.2011)

Lengefeld OT Obervorwerk: Am Montagvormittag war gegen 10.35 Uhr die 23-jährige Fahrerin eines Peugeot 206 auf der Ortsverbindungsstraße vom Abzweig Kalkwerk in Richtung Lengefeld-Zentrum unterwegs. In Höhe der Einfahrt zum Hotel „Waldesruh“ kam sie nach links von der Fahrbahn ab und stieß mit einem entgegenkommenden Mercedes-Transporter (Fahrer: 40) zusammen. Dabei zog sich die Peugeot-Fahrerin leichte Verletzungen zu. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 12.000 Euro.

reifland-erzgebirge.de (VV)