Top Nachrichten-Archiv Reifland 2010


Reifländer Kapelle erhielt als Geschenk eine Orgel

(05.12.2010)

 

Foto: Gunter Tutzschky
Foto: Gunter Tutzschky

Reifland: Die reifländer Kapelle hat nun eine Orgel, die ein Geschenk aus dem Nachlass von Gottfried Steinert ist. Am Anfang des heutigen Gottesdienstes der ev.- luth. Kirchgemeinde, bat Pfarrer Escher um den Segen Gottes für diese Orgel.  Zum Erklingen brachte sie der gleichnamige Herr Steinert - pansonierter Kantor - zum Genuss für die zahlreich erschienen Gottesdienstbesucher, unter ihnen auch Bürgermeister Wappler. Der weiche Klang der Holzorgelpfeiffen passte so richtig zu den Weihnachtsliedern der Adventszeit. Im Anschluss des Gottesdienstes erläuterte Herr Peiter, von der Orgelbaufirma, die Funktionsweise, so seien über 300 Orgelpfeiffen aus Holz in der Orgel verbaut, üblich seien eigentlich Matallpfeiffen. Ein elektrisches Gebläse erzeugt die Luft, welche dann über Kanäle zu den Holzpfeiffen geleitet wird. Das Holz erzeuge auch den warmen Ton. Die Kosten der Orgelinstandsetzung belaufen sich auf ca. 2000 €, was nun durch die Kirchgemeinde aufgebracht werden muss. Helmut Findeisen - Ortschronist - hat über Gottfried Steinert, welcher 2009 in Österreich verstorben ist, eine Erinnerungstafel zum Wirken des Instrumentenbauers und ehemaligen Reifländers angefertigt. Bei anschließendem Kaffee und Stollen wurde weiter gefachsimpelt und die Kinder fanden diese Sache auch ganz interressant.

reifland-erzgebirge.de (GT)

Fotos: Gunter Tutzschky

Reifland - Gottesdienst mit Orgelinbetriebnahme

(04.12.2010)

Reifland: In der Kapelle der ev.-luth. Kirchgemeinde findet am Sonntag um 10:00 Uhr ein Gottesdienst statt. Während des Gottesdienstes soll eine Orgel in Betrieb genommen werden. Die Orgel stammt aus dem dem Nachlass von Instrumentenbauer Gottfried Steinert und hat nun einen ehrwürdigen Platz in der Kapelle in Reifland gefunden. Gottfried Steinert ist ehemaliger Reifländer und wohnte zuletzt in Österreich. Von dort wurde die Orgel mit einem Kleintransporter abgeholt und geringfügig restauriert.

reifland-erzgebirge.de (GT)

Reifländer Adventsmarkt zum 8. Mal bei Schnee und Minusgraden

(28.11.2010)

Foto: Gunter Tutzschky
Foto: Gunter Tutzschky

Reifland: Der 8. Adventsmarkt in Reifland schloss heute gegen 20:30 Uhr seine Pforten. Ca. 400 Besucher kamen am 1. Advent in das kleine Örtchen im Stadtgebiet von Lengefeld. Viele Besucher nutzten das Gespräch und trafen dabei ehemalige Reifländer, Freunde, Bekannte und Touristen. Die Federführung lag auch dieses Jahr wieder beim Heimatverein, der Freiwilligen Feuerwehr und dem Ortschaftrat, als Gehilfen. In der Turnhalle gabs ein kleines Musik-Programm,aufgeführt von den Kindern aus der Umgebung. Am 2. Advent steht ein weiterer Höhepukt an, der Gottesdienst mit Einweihung der gespendeten Orgel in der Kapelle. Am 3. Advent spielt der Posaunenchor zur Weihnacht auf dem Dorfplatz.

reifland-erzgebirge.de (GT)

 

Weitere Fotos in der Fotogalerie.

Reifländer Feuerwehr mit zusätzlichem Mannschafttrans-portwagen

(21.11.2010)

Foto: Gunter Tutzschky
Foto: Gunter Tutzschky

Reifland: Die Freiwillige Feuerwehr in Reifland hat nun einen zusätzlichen Mannschaftransportwagen (MTW) vom Typ VW T 4 in Besitz. Die Kameraden waren in Dessau fündig geworden und haben sofort zugeschlagen, auch hat die Stadtverwaltung Lengefeld schnell und unbürokratisch entschieden, war auf der Internetseite der FFW Reifland zu erfahren. Für die Feuerwehr steht nun ein weiteres Fahrzeug für notwendige Einsätze, sowie für die Jugendfeuerwehr zur Verfügung. Das Fahrzeug soll noch entsprechend umgebaut werden.

reifland-erzgebirge.de (GT)

Lengefeld/OT Reifland - Heimatverein wählt neuen Vorstand

(18.10.2010)

Lengefeld/OT Reifland: In der Mitgliederversammlung des Heimatvereins Reifland/Erzgebirge e.V. wurde am Freitag Abend  ein neuer Vorstand gewählt. Dies war notwendig geworden, da Frau Gudrun Findeisen als Vorsitzende - welche das Amt 15 Jahre ausübte - nun aus gesundheitlichen Gründen zurücktrat. Der Vorstand bedankte sich symbolisch für Ihre Arbeit mit einem Präsent. Neu gewählt wurde als Vorsitzende Frau Ria Gorzize, als 1. Stellvertreterin Frau Burgit Steinke, als 2. Stellvertreterin Frau Gisela Hübler. Weiterhin wurden in den Vorstand als weitere Beisitzer Frau Marlene Richter, Frau Gisela Hunger und Frau Kerstin Hunger gewählt. Damit bleibt die Macht des Vorstandes in Frauenhand.  Als Finanzchef und Schatzmeister - einziger männlicher Vetreter im Vorstand - muss sich nun Wolfgang Martin Gehör verschaffen. Weiterere Punkte in der Mitgliederversammlung waren Geschenke  - einer Pyramide aus dem Nachlass von Instrumentenbauer Gottfried Steinert und einen Verkaufsstand von Gerd Morgenstern.

reifland-erzgebirge.de (GT)

Wanderhütte durch Randale zerstört - Zeugen gesucht

(06.10.2010)

Lengefeld/OT Reifland: Am Wochenende im Zeitraum vom 31.07.2010 bis 02.08.2010 wurde an der Ortsverbindungsstraße Reifland - Richtung Eppendorf in Höhe des Rainbaches eine Wanderhütte zerstört. Die Stadtverwaltung Lengefeld hat darauf Strafantrag bei der Polizeidirektion Chemnitz-Erzgebirge gestellt. Der Schaden wurde mit 2000 € beziffert. Bis heute sind keine Hinweise eingegangen. Es werden Zeugen gesucht. Wer hat in den Abend- bzw. Nachtstunden an dem o. g. Wochenende Beobachtungen gemacht? Hinweise bitte an Tel. 037367 33321 (Stadtv. Lengefeld) bzw. 03735 6060 (Polizeirevier Marienberg) oder über das Kontaktformular.

reifland-erzgebirge.de (GT)

Lengefeld/OT Reifland - Ortschaftsrat tagte öffentlich - Nachlassgeschenke für Reifland

(30.09.2010)

Reifland: Im Informationsteil der öffentlichen Ortschaftsratsitzung - am Dienstag Abend - wurde bekanntgegeben, dass aus dem Nachlass von Instrumentenbauer Gottfried Steinert eine Hausorgel für die Kapelle der Ev.-Luth. Kirchgemeinde und eine Pyramide für den Heimatverein Reifland/Erzgebirge e.V. vermacht wurden. Dies wird nun aus Österreich abgeholt. Gottfried Steinert wohnte im damaligen Steinertgut danach Michler an der Lippersdorfer Straße in Reifland bevor er mit seiner Familie nach Österreich auswanderte. Ortschronist Helmut Findeisen pflegte noch jahrelangen Kontakt mit der Familie.

reifland-erzgebirge.de (GT)

Reifland - Rückblick zum 2. Feuerwehrfest

(19.09.2010)

Foto: FFW Reifland/Ronny Preißler
Foto: FFW Reifland/Ronny Preißler

Lengefeld/OT Reifland: Am 11.09.2010 fand das zweite Feuerwehrfest in Reifland statt. Das Fest stand vor allem im Zeichen der neu gegründeten Jugendfeuerwehr. Auch gabs jede Menge alte Technik zu bewundern. Mit einem gemütlichen Abend am Lagerfeuer, mit Knüppelkuchen und anderen Überraschungen klang das gut organisierte Fest gegen Mitternacht aus.

reifland-erzgebirge.de (GT)

Fotos: FFW Reifland/Ronny Preißler

Weitere Fotos in der Rubrik Fotogalerie/Feuerwehrfeste:

Reifland - Reifländer Feuerwehr setzt auf Nachwuchs

(24.08.2010)

Foto: FFW Reifland
Foto: FFW Reifland

Reifland: Die reifländer Feuerwehr setzt auf Nachwuchs. Wie jetzt bekanntgegeben wurde hat sich am 01.07.2010 eine Jugendfeuerwehr gegründet. Mit 13 Mitgliedern, 8 Mädchen und 5 Jungen könnte man erahnen wer in den nächsten Jahren das Sagen hat. Nach den vermehrten Bränden am Wochenende in Sachsen wird wieder einmal deutlich, wie wichtig eine funktionierende Feuerwehr vor Ort ist.

reifland-erzgebirge.de


Links zu den Informationen der FFW Reifland:

 http://www.reifland-erzgebirge.de/ffw/

http://www.ff-reifland.de/

Freie Presse: Sally bringt Reifländer über die Elbe

(10.08.2010)

Reifland: Schon ist Sally wieder gesäubert, zusammengefaltet und verstaut. Vor kurzem schipperte sie noch über die Elbe. Das Schlauchboot, das diesen Namen trägt, gehört einer Gruppe von Freunden aus dem Lengefelder Ortsteil Reifland. Die zwei Frauen und sieben Männer haben auf dem Fluss rund 150 Kilometer von Dresden bis kurz vor Wittenberg zurückgelegt. "Die Idee dazu entstand im Winter", erzählt Markus Uhlig. Gemeinsam mit seinen Freunden schaute sich der 23-Jährige im Internet nach einem Schlauchboot um. Die Gruppe erstand ein NVA-Modell für 50 Euro. Es ist sechs Meter lang und etwa 1,50 Meter breit, mit einer Nutzlast von drei Tonnen. Die Reifländer verklebten die Nähte, verstärkten den Fußboden mit einer Gummimatte und steigerten so den Wert von Sally auf das Zehnfache. Im Boot verstauten die Freunde nur das Wichtigste für die rund 40 Kilometer langen Tagestouren. Ein großes und mehrere kleine Zelte sowie das übrige Gepäck wurden in einem Begleitauto transportiert, in dem abwechselnd immer zwei der Reifländer nebenherfuhren und Ausschau nach geeigneten Stellen fürs Campen hielten. Rund zwei Kilometer vor dem Blauen Wunder in Dresden wurde Sally aufgeblasen und ins Wasser gelassen. Die Route führte am ersten Tag bis kurz vor Meißen. "Es hat schon eine Weile gedauert, das Paddeln zu koordinieren und die Richtung zu halten", bekennt Markus Uhlig, der in der Freizeit Volleyball spielt und Abenteuererfahrung bereits beim Schluchtenklettern gesammelt hat. Der Muskelkater habe sich zwar in Grenzen gehalten, aber "wunderbar schlafen" hätte die Truppe trotzdem gekonnt. Gern hätten es die Reifländer noch rund 120 Kilometer weiter bis Magdeburg geschafft. "Aber wir konnten nicht richtig Fahrt aufnehmen. Dafür war die Wasserverdrängung zu groß", erklärt Uhlig. Bei einer Fließgeschwindigkeit von rund fünf Stundenkilometern seien zudem selbst beim kräftezehrendsten Paddeln nicht mehr als 10 km/h machbar gewesen. So schafften es die Paddler in fünf Tagen über Strehla, einem Rastpunkt bei Torgau und Pretzsch bis nach Elster, wo Sally wieder an Land gezerrt wurde. Auch einen Regentag mussten die Reifländer bewältigen. "Wir hatten ein Gestell mit Planen auf dem Boot befestigt, aber der Aufwind war zu groß, und beim Rudern hat es auch gestört", erzählt Uhlig. So entschied sich die Gruppe für die Fahrt im strömenden Regen. Zwar liebäugelt Markus Uhlig bereits damit, beim nächsten Mal Kanus zu benutzen - "da ist man doppelt so schnell, mit weniger Kraftaufwand." Aber das heißt nicht, dass Sally nie wieder aufgepumpt wird. "Jetzt wartet sie auf die nächste Schnapsidee."

Quelle: Freie Presse - Marienberger Zeitung (Franziska Muth)

Führungswechsel im CDU Ortsverband Reifland-Lippersdorf

(06.08.2010)

Reifland: Pressemitteilung des CDU Ortsverbandes Reifland-Lippersdorf - In der öffentlichen Ortsverbandssitzung am Mittwoch Abend wurden neben kommunalpolitischen Themen auch die Vorstandswahlen durchgeführt. Der bisherige Vorsitzende Gunter Tutzschky – welcher den Vorsitz seit 22 Jahren ausführte – stand nicht mehr für den Vorsitz zur Verfügung, da er als Schwerpunkt die Führung der CDU-FDP Fraktion des Lengefelder Stadtrates sieht. Als neuer Vorsitzender wurde nun der Verwaltungsjurist Volker Reichenbach gewählt und Gunter Tutzschky als sein Stellvertreter.

reifland-erzgebirge.de

 

Schulaufnahmefeier und Andacht des Schulbezirkes der Grundschule Lippersdorf

(06.08.2010)

Reifland: Die Schulaufnahmefeier für den Grundschulbezirk der Grundschule Lippersdorf der Stadt Lengefeld findet am Sonnabend, den 07.08.2010 im Saal des Dorfgemeinschaftshauses in Reifland statt. Vor der Schulaufnahmefeier besteht die Möglichkeit an der  Schulanfängerandacht um 12.30 Uhr in der Lippersdorfer Kirche teilzunehmen.

reifland.erzgebirge.de

 

Zuschauernachricht: Reifländer WM-Nachlese

(30.07.2010)

 

Reifland: Von Ronny Preißler aus Reifland erreichten uns einige Bilder von mehreren Public-Viewings zur Fußball WM, welches im Schmidts - Preißlers Bienenhaus in Reifland stattfand. Diese Bilder haben wir in der Rubrik Party Fotos veröffentlicht. Vielen Dank an Ronny & Simone sowie Luna-Paulin. Habt Ihr weitere Nachrichten und Fotos zu Ereignissen in Reifland und Umgebung, so schickt diese übers Kontaktformular oder an die Webmaster Email: gunter.tutzschky@web.de

reifland-erzgebirge.de

Tote Mieterin im Dorfgemeinschaftshaus gefunden

(05.07.2010)

Reifland: Wie erst jetzt bekannt wurde ist am 03.07.2010  im Dorfgemeinschaftshaus in einer vermieteten Wohnung eine tote Frau gefunden worden, welche schon mehrere Tage in der Wohnung lag. Es handelt sich um die Mieterin. Es wird von einem natürlichen Tod ausgegangen. Die öffentlichen Einrichtungen blieben aus diesem Grund im Dorfgemeinschaftshaus am 05.07.2010 geschlossen.

reifland-erzgebirge.de

Party Fotos vom Sommerfest sind nun online

(05.07.2010)

Reifland: Nun ist es soweit: Die Party Fotos vom Sommerfeset sind online. Es hat zwar etwas gedauert, aber nun könnt Ihr die Party Fotos von der Ballermannparty zum Reifländer Sommerfest sehen. Die Fotos wurden bereitgestellt von Wolfgang Martin aus Reifland.

reifland-erzgebirge.de

 

http://www.reifland-erzgebirge.de/party-fotos/

Link zu den Party-Fotos
Link zu den Party-Fotos

Reifländer Sommerfest endete mit der MDR Showband

(20.06.2010)

Reifland: Das Reifländer Sommerfest ist Geschichte. Vor ca. 200 Besuchern endete das Fest mit der MDR Showband aus Berlin. Von Rock bis zum ABBA Klassiker - oder in Petticoat - hatten die Musiker alles zu bieten und das in professioneller Qualität. Leider schreckten die kühlen Nachtemperaturen und der Eintrittspreis (6,00 €) viele Besucher ab, obwohl dieser bei der einzigartigen Bühnenshow hätte höher ausfallen können. Dafür waren in den vorangegangen Veranstaltungen am Freitag und am Sonnabend mehr Besucher als an den vorherigen Sommerfesten. Am Sonnabend Nachmittag gab es noch ein Konzert mit dem vereinten Männerchor Reifland Grünhainichen sowie Tanzdarbietungen der Tanzgruppen des Hortes aus Lippersdorf. Auch der Weinkeller war - nach Auskunft von Wolgang Ehrler - wieder gut besucht. Den Organisatoren um Rocco Irmscher gilt wieder mal ein dickes Lob zur perfekten Organisation.

Quelle: reifland-erzgebirge.de

Neues Youtube-Video von Reifland "Frühling im Erzgebirge"

(27.06.2010)

Reifland: Ein neues Youtupe-Video (Frühling im Erzgebirge-Rundgang um die Mauer der Talsperre "Saidenbach" bei Reifland im Erzgebirge. "Auch die begehbare Mauerkrone bietet diese schönen, abendlichen Ansichten der weiten Natur um diesen Trinkwasserspeicher. Er gehört zu einem Verbund von vielen erzgebirgischen Trinkwassertalsperren, die u.a. auch Chemnitz mit sauberstem Trinkwasser versorgt. Dies wird in untergeordneten Instanzen aufbereitet und schließlich - mit viel Energieaufwand - in unsere Region zurück gepumt".) wurde uns vom Jugendclub Reifland zugesandt. Alle www.reifland-erzgebirge.de User können dies unter folgenden Link sehen:

http://www.reifland-erzgebirge.de/videos/

reifland-erzgebirge.de

2. Tag des Sommerfestes in Reifland beginnt mit Traktorentreffen und dem Kinderfest

(19.06.2010)

Reifland: Mit dem Kinderfest und einem zum ersten Mal durchgeführten Traktorentreffen begann der 2. Tag des Reifländer Sommerfestes.

Das Kinderfest wurde begleitet vom Freizeitzentrum aus Lugau, dabei standen vorallem Malkünste auf dem Programm. Dicht umlagert war auch die Losbude.  Dem Aufruf zum Traktorentreffen folgten insgesamt knapp 20 Traktorenfreunde. Ältestes Modell war ein MBA von 1939 mit 40 PS von Christian Fiedler aus Lippersdorf.

Der Festplatz war bereits zum Vormittag gut besucht.

Quelle: reifland-erzgebirge.de

Auftakt zum Sommerfest gelungen

(19.06.2010)

Reifland: Der Auftakt des Sommerfestes ist gelungen, trotz kühler Temperaturen, jedenfalls konnte der Regenschirm geschlossen bleiben. Lampionumzug, Höhenfeuer und Knüppelkuchenbacken war angesagt, der Festplatz war reichlich gefüllt. Zur angekündigten Ballermannparty folgten ca. 400 Besucher der Einladung und "Engel B" heizte dann so richtig ein. Ca. 10 t Sand gilt es bis zum Morgen wieder aus dem Festzelt zu beseitigen. Am Sonnabend findet dann um 10:00 Uhr das Traktorentreffen statt sowie das Kinderfest. Am Abend steigt dann das Spektakel mit der MDR Showband.

Fotos und Text: reifland-ergebirge.de

Scheiben an Reifländer Kapelle eingeschlagen

(15.06.2010)

Reifland: Zwei Fensterscheiben der Friedhofskapelle auf der Lippersdorfer Straße im Lengefelder Ortsteil Reifland sind am Wochenende eingeschlagen worden. Die Sachbeschädigung war am Sonntagnachmittag bemerkt und angezeigt worden. Die Reparatur der Fenster kostet rund 150 Euro.

Quelle: Freie Presse - Online

Reifländer Sänger beim Chorkonzert in Löbnitz

(13.06.2010)

Dieter Graubner leitet den Massenchor
Dieter Graubner leitet den Massenchor

Löbnitz/Reifland: Der vereinte Männerchor Reifland/Grünhainichen unter der Leitung von Nicole Rothamel, war einer unter den 12 Chören des Sängertreffen in Löbnitz. Anlässlich des 150. Jubiläum des Männergesangverein Löbnitz war auch der Männergesangverein Reifland eingeladen. Beide Vereine bilden seit über 30 Jahren eine Partnerschaft, wie vom Chorleiter der Löbnitzer Sänger, Dieter Graubner zu erfahren war. Auftakt des Sängerfestes bildete ein Festumzug der Chöre und Musikkapellen durch Löbnitz, im Anschluss folgte das Sängertreffen im Park. Der  Abschluss bildete ein Massenchor aller 12 Chöre, u.a. aus Bobbau, Roßlau, Hohenprießnitz und Bad Düben. Trotz einsetztenden Regen wurde nach dem Abschluss noch im Festzelt gemeinsam gesungen. Beim Abschied der Reifländer, gab es von den Löbnitzern die Zusage beim Sängertreffen in Reifland 2011 mit dabei zu sein.

Quelle: Webmaster

oben links: Männergesangverein Löbnitz beim Festumzug

oben rechts: Männergesangverein Reifland beim Festumzug

unten links: Vereinter Chor Reifland/Günhainichen

unten rechts: Massenchor beim Sängertreffen

 

 

Freie Presse - Hartes Training in der Flammenhölle

(28.05.2010)

Patrick Findeisen und Richard Weißgerber von der FFW Reifland

Ortschaftsrat stimmt erneuter Vorlage des Haushaltes der Stadt Lengefeld mit Einschränkungen zu

(19.05.2010)

Foto: Gunter Tutzschky
Foto: Gunter Tutzschky

Reifland: Der Otrtschaftsrat Reifland stimmte in seiner Sitzung am gestrigen Abend dem überarbeiteten Haushalt der Stadt Lengefeld zu. Der Haushalt stand erneut zur Debatte weil der vorherige Haushalt Fehlbeträge in den Jahren 2011 und 2012 aus wies und somit von der Rechtsaufsicht nicht genehmigt wurde. Der überarbeitete Haushalt konnte nun durch Mehreinnahmen in der Gewerbesteuer ausgeglichen werden. So wurde der Haushalt mit 2 Stimmenthaltungen zugestimmt, jedoch mit der Maßgabe, dass die Vorschläge zur Haushaltkonsolidierung aus der letzten Ortschaftsratssitzung mit eingearbeitet werden. Diese sind Änderungen bei der anstehenden Hebesatzung über Gemeindesteuern, statt 420 v.H. auf 410 v.H. in der Grundsteuer B und 398 v.H. bei der Gewerbesteuer ab dem Jahr 2011. Weiterhin soll - nach Vorstellung der Stadt - der Ortschaftsrat jährlich ab 2010 über 900€ zusätzlich frei entscheiden können, der Reifländer Ortschaftsrat hatte für eine höhere Summe plädiert.

Quelle: Webmaster

Reifland - Ein ganzer Ort präsentiert sich

(Artickel Freie Presse vom 18.05.2010)

Reifland: Die Ausstellung zur Himmelfahrt im Saal des Dorfgemeinschaftshauses besuchten über 200 Gäste. Damit zeigte sich der Heimatverein, als Ausrichter sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Sehr gut angenommen wurde auch die Öffnung der Gaststube.

Weitere Bilder sehen Sie auch in der Rubrik Foto Galerie, Ausstellungen.

Quelle: Webmaster

Link zur Rubrik Ausstellungen
Link zur Rubrik Ausstellungen

Ortschaftsrat tagte öffentlich zur Haushaltkonsolidierung der Stadt Lengefeld

(27.04.2010)

Sitzung des Ortschaftsrates im Dorfgemeinschaftshaus  Foto: Gunter Tutzschky
Sitzung des Ortschaftsrates im Dorfgemeinschaftshaus Foto: Gunter Tutzschky

Reifland: Der Ortschaftsrat Reifland befasste sich vorallem mit einzelnen Vorschlägen zur Haushaltskonsolidierung der Stadt Lengefeld. Die Ortschaft betreffend waren unter den einzelnen Maßnahmen vor allem die Hebesatzung zur Veränderung der Grundsteuer B und der Gewerbesteuer. Dem Vorschlag die Grundsteuer B auf 420 v.H. und der Gewerbesteuer auf 390 anzuheben folgten die Ortschaftsräte nicht. Als Vorschlag soll dem Stadtrat unterbreitet werden die Grundsteuer auf max. 410 v.H. und die Gewerbesteuer auf 398 v.H. anzuheben um in Bezug der Schlüsselzuweisung auch im Rahmen des Landesdurchschnittes sich zu bewegen. Im Punkt Eigenregieausgaben der Ortschaft würde Reifland über einen Betrag von 909,50 € nach festgelegten Vorgaben entscheiden, dafür gabs eine klare Absage. Um Einspareffekte zu erzielen sollte über einen gewissen Betrag des Anteiles der Schlüsselzuweisungen pro Einwohner gesprochen werden, die Verwaltung solle dazu Vorschläge erarbeiten für alle Ortschaftsräte im Stadtgebiet. In der Diskussion war man sich einig dass nur ein Geldsegen den Haushalt der Stadt normalisieren  kann. Für das aufgelegte Programm von Gemeindezusammenschlüssen sollte dringend über eine Gemeindeehe mit Pockau nachgedacht werden. In der weiteren Sitzung wurde informiert über das Aufstellen einer überdachten Sitzgelegenheit des Wanderparkplatzes, der Vorbereitung des anstehenden Dorffestes mit Traktorentreffen und 2 neuer Buswartehäuschen an der Lippersdorfer Straße und in Rauenstein, sowie über die Nutzung des Saales im Dorfgemeinschaftshaus.

Quelle: Webmaster

Reifland stellt Antrag auf Eigenständigkeit

(01.04.2010)

Dies 

 war der Aprilschertz zum 01.04.2010 von www.reifland2010.jimdo.com und wir hoffen, dass dieser auch so  verstanden wurde!

Dresden (ppa): Der Ortsteil Reifland im Erzgebirgskreis hat am Montag einen Antrag auf Ausgliederung aus der Stadt Lengefeld beim sächsischen Innenministerium gestellt. Nach der Eingangsbestätigung wurde durch den Innenminister eine wohlwollende Prüfung des Antrages zugesichert. Wann der Ortsteil seine Eigenständigkeit wieder erlangt kann in dem komplizierten Verfahren 2 - 3 Jahre dauern. Das Landratsamt des Erzgebirgskreises ist nach Auskunft von Landrat Vogel überrascht von dem Antrag. Man wartet nun auf die umfangreiche Begründung des Antrages. Sollte dem Antrag statt gegeben werden, wäre dies ein Novum in Sachsen.

Quelle: ppa

Heftiger Widerspruch zum "Winterdienst-Experiment"

(31.03.2010)

Großer Familiennachmittag im ausverkauften Dorfgemeinschaftshaus

(21.03.2010)

Reifland: Einen großen und abwechslungreichen Familiennachmittag erlebten die Reifländer und Gäste aus den benachbarten Orten im ausverkauften Dorfgemeinschaftshaus. Der Männerchor Reifland/Grünhainichen eröffnete den Nachmittag mit Frühlingsliedern unter der Leitung von Nicole Rothamel. Das anschliesende Theaterstück "Bodtag" handelte von einer Familie die den gewohnten "Bodtag" - mit Zinkwanne - vorbereitete, nur störte da eine verirrte Rentnerin und ihr Sohn das Geschehen. Die Kinder und Jugendtanzgruppen rundeten den schönen und unterhaltsammen Sonntag Nachmittag ab. Frau Schubert als Leiterin hatte wieder viele neue Tänze vorbereitet.

(Klicken Sie auf das linke Bild und Sie gelanegen zur Bildergalerie)

Quelle: Webmaster

Ria Gorzize hat ein Herz für Senieoren

(Freie Presse 18.03.2010)

Tolle Stimmung mit Duo Jürgen & Jürgen

(12.03.2010)

Reifland: Tolle Stimmung mit dem Duo Jürgen & Jürgen aus Oederan zur Frauentagsveranstaltung am Freitag Nachmittag im Dorfgemeinschaftshaus. Ein Hauch  DDR Nostalgie lieferte das Duo aus Oederan mit "Ein Kessel Buntes" u.a. mit Songs von der Theo Schuhmann Combo u.a., aber auch der "Abschnittsbevoll-mächtigte" (ABV) griff ins Geschehen ein und Nana Mouskourie lies "Weise Rosen aus Athen" blühen. Das fast 3 stündige Programm lieferte Musik, Sketsche und Stimmung vom Allerfeinsten. Eine gelungene Überraschung organisiert vom Team des Heimatvereins für die Reiflander und Lippersdorfer Senioren an der nicht nur Frauen teilnahmen.

Quelle und Bild: Webmaster

 

Weitere Bilder sehen Sie, wenn Sie auf das darunter stehende Banner klicken.

 

Einsatz FFW-Reifland

(am 13.01.2010)

Die FFW - Reifland musste am 13.01.2010 zum ersten Einsatz im neuen Jahr ausrücken zur Beseitigung einer Ölspur in den Ortslagen Wartburg und Rauenstein.

 

Link zu weiteren Informationen:

(auf das rechte Bild klicken) 

Unfall zwischen Reifland und Eppendorf

(am 28.12.2009)

 

Reifland: Drei Menschen sind am Montagmittag bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Der Unfall ereignete sich gegen 13.30 Uhr auf der Ortsverbindungsstraße Reifland-Eppendorf, zirka zwei Kilometer vor dem Ortseingang Eppendorf. An einer leichten Bergkuppe bremste ein 19-Jähriger seinen VW Golf auf der glatten Fahrbahn ab. Der Pkw rutschte auf die Gegenfahrbahn, wo er mit einem Ford Fiesta frontal kollidierte. Dessen Insassen, der 75-jährige Fahrer und seine sechs Jahre jüngere Beifahrerin, erlitten dabei ebenso schwere Verletzungen wie der 19-jährige VW-Fahrer. An den Pkw entstand jeweils Totalschaden.
Quelle: Polizei Sachsen - Revierbereich Marienberg