Rezepte über die Helden des Alltags


Hühnersuppe

für 4 Personen
Zubereitungszeit: 40-50 min
Schwierigkeitsgrad: schwierig

Zutaten:
2 Hähnchenbrustfilets à 125 g, 1 l Hühnerbrühe, 2 Möhren, 100 ml , ½ Bund, 200 g Schmand, 100 ml Milch, Petersilie, 2 Scheiben Toast

Zubereitung:
Zu Anfang die Filets klein würfeln und für 20 min ins Tiefkühlfach stellen. 2 Scheiben Toastbrot entrinden, in 100 ml Milch einweichen, fest ausdrücken und dann kalt stellen. Das Fleisch im Mixer pürieren, dann das Brot hinzugeben und mixen. 200 g eiskalten Schmand löffelweise zugeben. Die Masse kräftig mit Salz und weißem Pfeffer würzen und ½ Bund gehackte Petersilie untermischen. Nochmals kalt stellen. Die Brühe mit den in Scheiben geschnittenen Möhren aufkochen und den Riesling einrühren. Von der Fleischmasse kleine Nocken abteilen und in der heißen Brühe ziehen lassen (nicht kochen!). Dazu empfehlen wir Ihnen einen Weißwein des Geschmackstypen .

Quelle: meevio.de


Kapern Thunfisch Pasta

für 4 Personen
Zubereitungszeit: 1 ½ Std
Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten:
500 g , 2 Zwiebeln, 2-3 Knoblauchzehen, 1 Stange Staudensellerie, 1 Möhre, 2 EL , 3 EL Tomatenmark, 250 ml , 1 große Dose geschälte Tomaten, 4-5 Anchovis, 2 EL Kapern, 150 g Thunfisch aus der Dose (in Öl oder Lake), ½ Bund Petersilie, Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Die Zwiebeln und den Knoblauch klein schneiden, den Sellerie und die Möhre fein würfeln. Die Zwiebeln in Öl 5-6 min anbraten bis sie glasig sind. Den Knoblauch zugeben und 1 min unter Rühren schmoren. Tomatenmark darin anrösten, bis es duftet. Sofort mit dem Weißwein ablöschen. Tomaten, Sellerie und Möhre hinzugeben. Die Sauce salzen und pfeffern und dann eine Stunde köcheln lassen. Kurz vor Ende der Kochzeit die Spaghetti nach Packungsangaben bissfest kochen. Anchovis und Kapern klein hacken, den Thunfisch zerzupfen und alles in der Sauce erwärmen. Zum Abschluss nur noch mit fein gehackter Petersilie bestreuen.

Quelle: meevio.de


Lasagne

für 4 Personen
Zubereitungszeit – ca. 60 min
Schwierigkeitsgrad – mittel

Zutaten:
500 g gemischtes Hackfleisch, 300 g Lasagneplatten, 1 Zwiebel, 1-2 Knoblauchzehen, 1 Glas unserer , 1 EL Tomatenmark, 1 Bund Petersilie (alternativ auch tiefgekühlte italienische Kräuter), ca. 75 ml , 500 ml kalte Milch, 50 g Butter (davon ca. 30 g für Mehlschwitze), ca. 40 g Mehl, Saft einer halben Zitrone, , Salz, Pfeffer, Muskat, geriebener Käse

Zubereitung:
Als erstes wird die Bolognesesauce gekocht. Dazu Zwiebeln und Knoblauch kleinschneiden. Das Hackfleisch in heißem Olivenöl mit den Zwiebeln anbraten. Petersielie, Knoblauch und Tomatenmark hinzugeben. Mit Rotwein ablöschen, salzen, pfeffern und mit der Tomatensauce aufgießen. Die Sauce etwa 30 min ohne Deckel einkochen. Währenddessen kann die Bechamelsauce erstellt werden. Dazu eine Mehlschwitze wie folgt machen. Butter schmelzen lassen und das Mehl unter schnellem Rühren mit dem Schneebesen hinzufügen. Nun die kalte Milch dazu gießen und die Sauce glatt rühren. Jetzt sollte die Sauce etwa 10 min auf kleiner Flamme köcheln und anschließend mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Zitronensaft abgeschmeckt werden.  Nun den Backofen vorheizen und eine feuerfeste Form buttern. Sie verteilen jetzt etwas Bolognesesauce in der Form gefolgt von einer Schicht Lasagneplatten. Weiter geht es mit Bolognesesauce, Bechamelsauce und etwas geriebenem Käse und wieder Lasagneplatten. In dieser Art befüllen Sie die Form weiter bis zur obersten Schicht, die aus Bechamelsauce bestehen sollte. Jetzt den restlichen geriebenen Käse sowie einige Butterflöckchen darauf verteilen. Bei ca. 180 °C backen, bis die Kruste goldgelb ist (beachten Sie dazu auch die Backzeit auf der Packungsangabe der Lasagneplatten).

Quelle: meevio.de


Rinderroulade

für 4 Personen
Zubereitungszeit – 1 ½ Std.
Schwierigkeitsgrad – mittel

Zutaten:
4 Rinderrouladen, 3 EL Senf z.B. von unserem , 300 g gewürfelter Schinken, 2 kleine Zwiebeln, 6 Gewürzgurken, 1 Bund Suppengrün, 30 g Margarine, Salz, Pfeffer, heißes Wasser, 375 ml , 100 g kalte Butter, 1 Prise Salz.

Zubereitung:
Die Innenseite der Rinderrouladen salzen und pfeffern und mit dem Senf bestreichen. Die Zwiebel abziehen und sehr fein würfeln, Gewürzgurken würfeln, Zwiebeln und Gewürzgurken mit dem Schinken vermischen. Die Mischung auf den Rouladen verteilen und diese dann fest zusammenrollen und mit Rouladennadeln oder Zahnstochern feststecken. Das Suppengrün waschen, putzen und klein schneiden. Die Margarine in einem weiten Topf heiß werden lassen und die Rouladen darin von allen Seiten scharf anbraten. Die Rouladen aus dem Topf nehmen, das klein geschnittene Suppengrün im verbliebenen Fett rösten. Mit heißem Wasser und Rotwein ablöschen, das Fleisch wieder hinzugeben und im geschlossenen Topf leicht köchelnd ca. 1 ½ Stunden schmoren lassen. Rouladen ab und zu wenden und ggf. verdampfte Flüssigkeit durch heißes Wasser ersetzen. Das gare Fleisch aus dem Topf nehmen und warm stellen. Den Bratensatz durch ein Sieb streichen und so vom Gemüse trennen. Die Flüssigkeit auf ca. 150 ml einkochen lassen, vom Herd nehmen und Butter einrühren. Die Sauce nochmals erhitzen, aber nicht kochen und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Dazu passen Salzkartoffeln und Rotkohl.

Quelle: meevio.de


Röstkartoffeln mit Schafskäse

für 4 Personen
Zubereitungszeit: 40 min
Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten:
800g Kartoffeln, 4 EL , 120 g eingelegte Tomaten, 16 schwarze Oliven, 2 Äpfel, 60 g Bauchspeckstreifen, 4 Knoblauchzehen, 3 Rosmarinzweige, 150 g Schafskäse eingelegt, 1 TL Salz z.B. unser , Pfeffer

Zubereitung:
Oliven und Tomaten halbieren. Die Äpfel in kleine Scheiben schneiden. Den Schafskäse krümeln, Knoblauch schälen und halbieren. Die Kartoffelscheiben in Öl kross anbraten, herausnehmen und die Apfelscheiben anbraten. Den Speck zugeben und kurz angehen lassen. Kartoffeln, Äpfel, Speck, Tomaten und Oliven vermengen, mit Salz und Pfeffer würzen, Rosmarinstücke dazugeben. Alles in eine Pfanne oder Auflaufform füllen, mit Schafskäse bestreuen und im Backofen bei 170 °C ca.15 min garen.

Quelle: meevio.de


Zanderfilet auf Erbsenrisotto

für 4 Personen
Zubereitungszeit – ca. 90 min
Schwierigkeitsgrad – mittel

Zutaten:
4 Zanderfilets mit Haut à 200 g, 1 l Hühnerfond , 1 Zwiebel, 200 g Tiefkühlerbsen, Sellerie, 70 g Butter , 400 g Risotto-Reis, 0,375 l , 50 g Parmesan, 45 g Butter, Salz, Pfeffer,

Zubereitung:
Den Fond in einem separaten Topf zum Sieden bringen. Die Zwiebel schälen und fein schneiden, den Sellerie fein würfeln. Die Hälfte der Butter in einem separaten Topf zerlassen, Zwiebel und Sellerie darin glasig dünsten, dann den Reis unter Rühren ebenfalls andünsten. Mit etwas Wein ablöschen und nach und nach den restlichen Wein zugeben. Sobald der Wein verkocht ist, in regelmäßigen Abständen Fond zugeben und die tiefgekühlten Erbsen hinzufügen. Nach und nach bei niedriger Hitze einkochen lassen.  Währenddessen die Zanderfilets auf der Hautseite rautenförmig einritzen, auf beiden Seiten mit Salz und Zitrone würzen und in einer Pfanne mit Olivenöl auf der Hautseite 4 min braten, dann wenden und noch 2 min weiterbraten. Parmesan reiben. Sobald das Risotto sämig ist, der Reis aber noch etwas Biss hat (etwa 20 min), den Topf vom Herd nehmen, Parmesan und restliche Butter untermischen, 2 min durchziehen lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und rasch servieren. Tipp: An Stelle von Zander eignen sich auch alle anderen festen Fischsorten, wie z.B. Rotbarsch oder Seezunge.

Quelle: meevio.de