Rezepte für Heiße Tage


Zur Abkühlung: Eine Erdbeer-Limetten-Bowle

Für das Weißwein-Sekt-Gemisch braucht man:

  • 500 Gramm Erdbeeren
  • 2 Stück Limone
  • 5 cl Holunderblütensirup
  • 750 ml Weißwein
  • 400 ml Sekt

500 Gramm Erdbeeren halbieren und in ein Bowlegefäß geben. Die zwei Limonen säubern, abspülen und anschließend in dünne Scheiben schneiden, anschließend den Erdbeeren beigeben. 5 cl Holdunderblütensirup und 750 ml Weißwein hinzugießen. 30 Minuten sollte die abgedeckte Bowle nun ziehen und kurz vor dem Servieren mit 400 ml kaltem Sekt übergießen – fertig ist das coole Sommergetränk.

von: Karoline Maria Keybe - LVZ-Online

Auf dem Grill: die Erdbeer-Grillspieße

Auf dem Grill muss nicht immer nur Fleisch oder Gemüse gebrutzelt werden. Im Sommer 2010 sind auch Fruchtspieße ein kulinarischer Leckerbissen. Eine besondere Gaumenfreude ist dabei der Erdbeer-Grillspieß

Für einen Spaß dieser Art werden folgende Zutaten benötigt.

  • 500 Gramm Erdbeeren
  • 1 Banane 
  • 4 Esslöffel Bananenlikör
  • 1 Tüte Vanillezucker

Die Erdbeeren werden gewaschen und geputzt, die Banane geschält und in zwei Zentimeter dicke Stückchen geschnitten. Anschließend werden beide Früchte auf die Spieße gesteckt, mit Bananenlikör beträufelt und in Alufolie gewickelt. Bevor diese verschlossen auf den Grill gehen, wird großzügig Vanillezucker über den Spieß gestreut. Nach 10-15 Minuten auf dem Rost, ist die kleine Delikatesse servierebereit.

von: Karoline Maria Keybe - LVZ-Online

Köstlicher Nachtisch: Panna Cotta im Erdbeerkranz

Wer an den heißen Sommertagen genug von Softeis hat, kann sich an dem norditalienisches Dessert aus Sahne, Zucker und Gelantine probieren.


Für den Einkaufszettel:

  • 500 Milliliter Rahm
  • 1 Vanillestengel (Mark), 
  • 1,5 Esslöffel Vanillezucker
  • 150 g Zucker
  • 16 g Agar-Agar (Gelantine)
  • 500 Gramm Erdbeeren
Als erstes wird der Rahm mit dem Zucker, dem Mark der Vanille und Agar-Agar 2 Minuten unter ständigem rühren gekocht. Anschließend werden kleine Förmchen mit dem Panna Cotta gefüllt und nach dem Erkalten gestürzt. Dem Dekorieren mit den frischen, gewachsenen und geschnittenen Erdbeeren sind keine Grenzen gesetzt. Wahlweise kann natürlich auch anderes Obst verwendet werden.von: Karoline Maria Keybe - LVZ-Online